Liebe ist stark wie der Tod
Die Welt des Dietrich Bonhoeffer

Liebe ist stark wie der Tod

Dokumentarfilm - Gerold Hofmann - Deutschland 2005

Laufzeit: 30 Minuten

Empfohlen: ab 14 Jahren - Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG

12 Bewertungen

Beschreibung

Dietrich Bonhoeffers aktive Rolle im Widerstand gegen Hitler, die zu seiner Ermordung durch die Nazis führte, seine Geisteshaltung und seine Schriften finden weit über die deutschen Grenzen hinaus Beachtung. Über alle kirchlichen Lager hinweg ist Bonhoeffer mittlerweile zur Integrationsfigur geworden. Sein Gedicht "Von guten Mächten wunderbar geborgen" aus dem Jahr 1944 kann man als kirchliches Allgemeingut bezeichnen. Gerold Hofmanns Dokumentation verknüpft illustrierende Szenen aus dem Kinofilm "Bonhoeffer - die letzte Stufe" mit Aussagen von Zeitzeugen wie Christoph von Dohnanyi und Renate Bethge. Zu Wort kommt außerdem der EKD-Ratsvorsitzende, Bischof Wolfgang Huber, der Bonhoeffers Werke mit herausgegeben hat. Die Politikerin Antje Vollmer, die selbst ein Hochschulstudium in evangelischer Theologie absolviert hat, beleuchtet Bonhoeffers politische Bedeutung und seine Denkweise.


Details

Genre: Dokumentarfilm
Schlagworte: Nationalsozialismus, Widerstand, Lebensbilder, Kirchengeschichte, Biografien, Glaubensfragen, Märtyrer, Vorbilder, Neuzeit, Dietrich Bonhoeffer, Drittes Reich, Christsein, bekennende Kirche, Gegenwart
Adressaten: Erwachsenenbildung, Gemeindearbeit, Gymnasium (S1), Jugendarbeit, Realschule, Sek. II - schulartübergreifend, Berufsschule, Hauptschule/Mittelschule