Wer war das Volk?
Willi und der Mauerfall

Wer war das Volk?

Reihe: Willis VIPs

Dokumentarfilm - Arne Sinnwell - Deutschland 2005

Laufzeit: 25 Minuten

Empfohlen: ab 8 Jahren - Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG

8 Bewertungen

Beschreibung

Einst gab es zwei deutsche Staaten. Eine schmerzliche Situation, die aus damaliger Sicht unveränderbar wirkte. Für Kinder von heute allerdings ist das längst Geschichte. Willi Weitzel hat sich in Leipzig umgesehen, wo alles begann. Er trifft einen Fernsehjournalisten, der im Herbst 1989 heimlich die sog. Montagsdemonstrationen filmte und das Material nach Westdeutschland schmuggelte. So erfuhren auch die Menschen in der DDR über westliche Nachrichtenmagazine, dass sich im eigenen Land viele Leute unter dem Motto "Wir sind das Volk" gegen die Diktatur friedlich zur Wehr setzt. Der Mut dazu ging von einer sich allmählich vergrößernden Gruppe aus, die sich schon seit einigen Jahren in der Leipziger Nikolaikirche traf und sich über ihre Missstände austauschten. Einleuchtend zeigt der Film, wie es zum Mauerfall kam und erklärt die unterschiedlichen Staats- und Wirtschaftsformen. Vor allem aber macht er klar, wenn zuversichtliche und engagierte Menschen zusammenhalten, können sie unglaublich viel bewegen.

Trailer


Details

Genre: Dokumentarfilm
Schlagworte: DDR, Freiheit, Abhängigkeit, Solidarität, Zeitgeschichte, Gesellschaft, Staat, Medien, Politik, Deutschland, Kirche, Zivilcourage, Deutsche Demokratische Republik, Medien
Adressaten: Grundschule, Jugendarbeit