Albert sagt ... Ökologisches Gleichgewicht

Albert sagt ... Ökologisches Gleichgewicht

Reihe: Albert sagt ... Natur - aber nur!

Trickfilm - Phil Kimmelmann - Deutschland 1995

Laufzeit: 75 Minuten

Empfohlen: ab 6 Jahren - FSK ab 0 freigegeben/Freigegeben ohne Altersbeschränkung

6 Rezensionen

Beschreibung

Albert ist eine Fantasie-Figur, die an einen Raben erinnert. In der Serie "Natur - aber nur" setzt er sich für ein besseres Umweltverständnis ein. Unterstützt von seinen "tierischen" Freunden erklärt Umweltprobleme konkret und anschaulich und zeigt Regelkreisläufe klar, verständlich und ohne pädagogischen Zeigefinger auf.

Der Wert eines Vogels (25 Min.)
Eine vorwitzige Raupe beschimpft die Vögel als "gut für überhaupt nichts". Albert möchte sie davon überzeugen, daß Vögel unbezahlbar sind. Das gelingt ihm zwar nicht, doch erfährt der Zuschauer einiges über den Nutzen der Vögel.

Der Boden lebt (25 Min.)
In dieser Folge lernt Albert über einen Wurm das vielseitige Leben der Erde kennen. Die technikversessene landwirtschaftliche Produktionsweise mit ihren riesigen Monokulturen zerstört dieses Leben und den natürlichen Kreislauf zwischen Pflanzen, Tieren und Mikroorganismen in der Erde. Albert spricht sich für die natürliche Landwirtschaft aus, die in keiner Weise vorsinflutlich ist, sondern sich auf altes Wissen bezieht. Anstelle von Kunstdünger, natürliche Düngung, statt Unkrautvernichtungsmittel bestimmte hilfreiche Pflanzen neben dem Acker anbauen, wie beispielsweise Knoblauch und vieles mehr.

Energie, es geht auch anders (25 Min.)
Albert, umgeben von zahlreichen elektrisch betriebenen Haushaltsgeräten, macht sich bewußt, daß Energie mehr ist als Strom aus der Steckdose. Er verfolgt den Weg des Stroms bis in ein Kohlekraftwerk und muß feststellen, daß die so produzierte Energie mehr ist als Strom aus der Steckdose, daß die so produzierte Energie extrem umweltbelastend ist, mit Nebenwirkungen wie dem "sauren Regen" bis hin zum "Treibhauseffekt". Auch gegen die Atomenergie spricht er sich aus. Albert schlägt den Einsatz von Sonnenkollektoren und Windrädern vor.


Details

Genre: Trickfilm
Schlagworte: Umwelt, Zukunft, Ökologie, Schöpfung, Umweltschutz, Natur, Sampler
Adressaten: Grundschule, Elementarerziehung, Sek. I - schulartübergreifend