Ich bin jetzt hier!
Dokumentarfilme für Kinder über Flucht und Migration

Ich bin jetzt hier!

Kurzspielfilm, Dokumentarfilm, Trickfilm - Bundesverband Jugend und Film (Hrsg.) - Dänemark, Deutschland, Norwegen, Schweden 2015

Laufzeit: 70 Minuten

Empfohlen: ab 8 Jahren - FSK ab 6 freigegeben

4 Bewertungen

Beschreibung

Was bedeutet es, Flüchtling in einem fremden Land zu sein?
Die Dokumentarfilme für Kinder zum Thema Flucht und Migration zeigen vier reale Schicksale, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Gemeinsam ist den Filmen allerdings, dass sie sich voll und ganz auf die Perspektive der Protagonisten einlassen und von ihrer Sicht der Dinge berichten. Für die Bildungsarbeit sind diese Filme daher besonders geeignet, denn sie ermöglichen anderen Kindern einen unmittelbaren Zugang zu dem, was es bedeutet, Flüchtling in einem fremden Land zu sein.

Ab 8:
Eleni – Fußball ist meine Sprache | Regie: Anabel Münstermann, Deutschland 2014, 15 Min.
Feifei – Das Versteckspiel | Regie: Els van Driel, Niederlande 2013, deutsche Fassung, 17 Min.

Ab 10:
Iman – Leben nach der Flucht | Regie: Rozhyar Zolfaghari, Deutschland 2015, 25 Min.
Sharaf (Animierter Dokumentarfilm) | Regie: David Aronowitsch und Hanna Heilborn, Schweden/Dänemark/Norwegen 2012, Originalfassung mit deutschen Untertiteln, 13 Min.

Alle Filme mit Audiodeskription und Untertiteln für Hörgeschädigte (optional).

Weiterführende Links

>> Ich bin jetzt hier Arbeitshilfe BJF

Details

Genre: Kurzspielfilm, Dokumentarfilm, Trickfilm
Schlagworte: Flucht, Asyl, Migration, Flüchtlinge, Integration, Fußball, Fremdsein, AusländerInnen, Familie, Menschenrechte, Zusammenhalten, Fremde, Gesellschaft, soziale Fragen, Politik, Lebensbewältigung, Solidarität, Hilfe, Toleranz, Humanität, Freundschaft, Sampler
Adressaten: Grundschule, Gymnasium (S1), Realschule, Sek. I - schulartübergreifend