Herzbrücke - Nächstenliebe leben

Herzbrücke - Nächstenliebe leben

Dokumentarfilm - Andreas Kuno Richter - Deutschland 2017

Laufzeit: 50 Minuten

Empfohlen: ab 10 Jahren - Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG

2 Rezensionen

Beschreibung

Das Bürgerkriegsland Afghanistan verfügt weder über genug Herzspezialisten noch haben die Menschen dort freien Zugang zu medizinischer Versorgung. Daher gibt es seit über zwölf Jahren das humanitäre Projekt „Herzbrücke“, eine Initiative des Hamburger Albertinen-Krankenhauses und ein daraus entstandenes Netzwerk: Kinder mit angeborenen Herzfehlern, die durch eine Operation gerettet werden können, werden aus Kabul ausgeflogen und sind ca. drei Monate zu Gast in Hamburg. Dort leben sie in Gastfamilien, werden operiert und schließlich – gesund – zurück in die Heimat geflogen. Der Film dokumentiert das Projekt am Beispiel der 11-jährigen Husnia und der 6-jährigen Aisha. Neben der Langfassung (50 min) ist eine Kurzfassung (17 min) und eine kürzere Fassung für die Grundschule (35 min) abrufbar.


Details

Genre: Dokumentarfilm
Schlagworte: Familie, Freundschaft, Krankheit, Nächstenliebe, Ehrenamt, Verantwortung, Werte
Adressaten: Grundschule, Hauptschule/Mittelschule, Gymnasium (S1), Gymnasium (S2), Erwachsenenbildung, Realschule, Sek. I - schulartübergreifend, Sek. II - schulartübergreifend