Aus dem Nichts

Aus dem Nichts

Spielfilm - Fatih Akin - Deutschland 2017

Laufzeit: 102 Minuten

Empfohlen: ab 16 Jahren - FSK ab 12 freigegeben

6 Bewertungen

Beschreibung

Eine Frau verliert bei einem Bombenanschlag ihren deutsch-türkischen Mann und ihren Sohn und verfällt in tiefe Depressionen. Die rechtsextremistischen Täter werden vor Gericht gestellt, doch das Verfahren endet mangels Beweisen mit einem Freispruch, was den Glauben der Witwe an den Rechtsstaat zerstört. Der an den NSU-Anschlag 2004 in Köln angelehnte Film wechselt vom Melodram über einen Gerichtsfilm zum Rachethriller, wobei er sich durchgängig auf die Trauernde und ihre Gefühle konzentriert. Zugleich macht er die Wut über die jahrelange Kriminalisierung der Opfer spürbar. Es gibt keine Katharsis, wenn sich der Film zum Rachethriller entwickelt hat, aber jede Menge unbequeme Fragen. Akin hat „Aus dem Nichts“ als einen Film über eine Mutter und über die Trauer bezeichnet. (Film-Dienst)

Trailer


Details

Genre: Spielfilm
Schlagworte: Trauer, Rache, NSU, Rechtsextremismus, Kino, Rassismus, Wut, Verlust, Terrorismus, Schuld, Sühne, Gerechtigkeit, 5. Gebot, Verzweiflung, Neonazismus, Leid
Adressaten: Gymnasium (S2), Erwachsenenbildung, Fort- und Weiterbildung, Realschule, Gemeindearbeit, Sek. II - schulartübergreifend

Als Online-Medium verfügbar bei folgenden Medienzentralen

    Zur Zeit nicht als Online-Medium verfügbar.

Im Verleih bei folgenden Medienzentralen