Mensch sein. Respekt bitte!

Mensch sein. Respekt bitte!

Dokumentarfilm - Thomas Schneider - Deutschland 2020

Laufzeit: 27 Minuten

Empfohlen: ab 12 Jahren - Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG

0 Bewertung

Beschreibung

Was ist Respekt? Und warum ist Respekt für unser Zusammenleben so wichtig? Respekt bedeutet Rücksichtnahme, Zuhören, Akzeptanz von Andersartigkeit und Fairness. Aber wo mangelt es heute an Respekt, und wie kann man sich Respekt verdienen? Kann man Respekt lernen? Die filmische Dokumentation thematisiert auf leicht verständlichem Niveau Bereiche des täglichen Lebens, in denen ein respektvoller Umgang miteinander unerlässlich erscheint.

Die Dokumentation von Thomas Schneider erzählt von Streitschlichtung in Grundschulen, vom Sport, wo es besonders auf Respekt und Fairness ankommt; sie lässt Schüler*innen erzählen, was für sie Respekt bedeutet und warum Respekt für sie so ungemein wichtig ist. Der Film gibt Einblick in Lebensbereiche, in denen der respektvolle Umgang miteinander von besonderer Bedeutung ist, und wirft ein Schlaglicht auf das Thema eines nachhaltigen Umgangs mit der Natur und der Sorge für das Wohl von Tieren, die auf uns Menschen angewiesen sind.

„Die Dokumentation regt dazu an, über Respekt und seine Bedeutung für uns in ein Gespräch miteinander zu finden und im schulischen Kontext gemeinsam nach Lösungen zu suchen …“, so Gabriele Blome, Autorin des didaktischen Begleitmaterials.


Details

Genre: Dokumentarfilm
Schlagworte: Rücksichtnahme, Toleranz, Cybermobbing, Streitkultur, Konfliktbewältigung, Fairplay, Fairness, alte Menschen, Nachhaltigkeit, Tierethik, Altenpflege, Verkehr
Adressaten: Hauptschule/Mittelschule, Gymnasium (S1), Jugendarbeit, Konfirmandenarbeit, Realschule, Sek. I - schulartübergreifend