W wie ...

W wie ...

Kurzspielfilm - Stelios Koupetoris - Griechenland 2019

Laufzeit: 6 Minuten

Empfohlen: ab 12 Jahren - Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG

0 Bewertung

Beschreibung

In einem Klassenzimmer doziert ein Lehrer zum Thema Anthropologie, Hominisation und kulturelle Leistungen des Menschen. Unterstützt durch geschickte Kameraführung und musikalische Untermalung kommt der Film jedoch zu einer überraschenden Wendung, indem nicht nur der Blick auf das leere, verwüstete Klassenzimmer, sondern ferner auf eine durch Krieg und Gewalt zerstörte Siedlung gerichtet wird. Hierbei wird die zentrale Problematik des Filmes in den Raum gestellt: Warum hat der Mensch sich verändert? Durch diese Frage sowie das immer offensichtlicher werdende Unverständnis des Lehrers, was die Widersprüchlichkeit des Menschen angeht, öffnet sich ein Panorama auf Grundfragen der Anthropologie: Wie und warum kam es zur Hominisation? Was ist der Mensch? Warum konnte der Mensch wunderbare kulturelle Leistungen hervorbringen? Warum ist das höchst entwickelte Wesen auf der Erde zu Grausamkeit, Gewalt, Brutalität und Krieg fähig?

Weiterführende Links


Details

Genre: Kurzspielfilm
Schlagworte: Frieden, Krieg, Solidarität, Schule, Lehrer, Menschsein, Anthropologie, Evolution, Kurzfilmkino, Zerstörung, Impulsfilm
Adressaten: Hauptschule/Mittelschule, Gymnasium (S1), Gymnasium (S2), Realschule, Berufsschule, Gemeindearbeit, Sek. I - schulartübergreifend, Sek. II - schulartübergreifend

Als Online-Medium verfügbar bei folgenden Medienzentralen

Im Verleih bei folgenden Medienzentralen