Das neue Evangelium

Das neue Evangelium

Dokumentarfilm, Spielfilm - Milo Rau - Deutschland, Italien, Schweiz 2020

Laufzeit: 107 Minuten

Empfohlen: ab 16 Jahren - FSK ab 12 freigegeben

1 Bewertung

Beschreibung

In einem Mix aus Spielfilm, politaktivistischem Dokumentarfilm und „Making-of“ verknüpft der Schweizer Theater- und Filmemacher Milo Rau die Jesusgeschichte mit dem Schicksal afrikanischer Migranten, die in Süditalien als rechtlose, ausgebeutete Erntehelfer um ihr Überleben und Anerkennung kämpfen. Sie gehören zu den Benachteiligten und Ausgegrenzten, denen Jesus immer besonders zugewandt war. In der Stadt Matera, dem Schauplatz zahlreicher Jesusfilme (u.a. „Das 1. Evangelium – Matthäus“ von Pier Paolo Pasolini) und in unmittelbarer Nähe zu den von der Agrarmafia beherrschten Tomatenplantagen wird die Passion Christi inszeniert. Flüchtlinge aus Afrika, aber auch Einheimische und professionelle Schauspieler, schlüpfen in die Rollen von Jesus, seinen Aposteln und ihren Widersachern. Dadurch entsteht eine aktuelle Auseinandersetzung mit dem Wirken und der Botschaft Jesu, die deren Bedeutung auch für die heutige Zeit überzeugend hervorhebt. Ein engagiertes Plädoyer für Menschenwürde, Gerechtigkeit und Solidarität aus dem Geist des Evangeliums.

Trailer


Details

Genre: Dokumentarfilm, Spielfilm
Schlagworte: Passion, Politik, Migration, Flucht, Rassismus, Ausbeutung, Ungerechtigkeit, Afrika, Gleichberechtigung, Jesusfilme, Matthäus-Evangelium, Menschenrechte, Menschenwürde, Sklaverei, Solidarität, Widerstand, Flüchtlinge, Bibel, Neues Testament, Evangelien, Jesus Christus, Nachfolge, Apostel
Adressaten: Gymnasium (S2), Jugendarbeit, Erwachsenenbildung, Fort- und Weiterbildung, Gemeindearbeit, Sek. II - schulartübergreifend