Verkauft
Kindersklaven in einer globalisierten Welt

Verkauft

Dokumentarfilm - Rebecca Gudisch / Thilo Gummel - Deutschland 2009

Laufzeit: 29 Minuten

Empfohlen: ab 14 Jahren - Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG

30 Bewertungen

Beschreibung

Sie klopfen Pflastersteine, hantieren mit gefährlichen Chemikalien oder schuften Tag und Nacht in fensterlosen Kellerräumen - auch für deutsche Kunden. Kinder sind die billigsten Arbeitskräfte des 21. Jahrhunderts. Von ihren Eltern verkauft oder von Schleppern entführt, produzieren sie unter menschenunwürdigen Bedingungen Billigwaren für einen globalisierten Markt. Der Film zeigt Schicksale von Kindersklaven in Indien. Doch die Suche nach den Verantwortlichen führt bis Deutschland und beweist, wie erschreckend eng deutsche Firmen mit diesen Lebensläufen verknüpft sind. -- Deutscher Menschenrechts-Filmpreis 2008 in der Kategorie "Bildung".


Details

Genre: Dokumentarfilm
Schlagworte: Kinderrechte, Menschenrechte, Kinderarbeit, Globalisierung, Armut, Indien, Werte, Normen, wirtschaftliche Verhältnisse, Wirtschaft, Gerechtigkeit, Menschenwürde, Eine Welt, medizinische Versorgung, Hunger, Krankheit, Befreiungsbewegungen, Asien, Ausbeutung, Unterdrückung
Adressaten: Sek. I - schulartübergreifend, Sek. II - schulartübergreifend, Gymnasium (S1), Berufsschule, Hauptschule/Mittelschule, Realschule, Erwachsenenbildung, Jugendarbeit